Ausreinigung & Instandsetzung

Oft wird gefragt: Warum muss denn in der Orgel überhaupt sauber gemacht werden, da kann es doch gar nicht dreckig werden.
Nun, es kann sehr wohl. Stellen Sie sich vor wie es unter Ihrem Sofa aussehen würde wenn Sie dort 20 Jahre nicht putzen.
Der Staub, teilweise durch den Ruß der Kerzen geschwärzt und klebrig, setzt auch in den Pfeifen der Orgel ab und verstopft so nach und nach die Kernspalten dieser. Dadurch klingen diese Pfeifen oft schwach, matt oder “verschnupft”.
Auch kann die Mechanik durch Staub in den Lagern gebremst werden und das erschwert das leichte Orgelspiel.
Staub ist leider auch ein guter Nährboden für Schimmel.

– Ausbau aller Pfeifen und Reinigung dieser
– Reinigung des Orgelinneren
– Überarbeiten der Technik ( je nach System und Bedarf)
– Überarbeiten der Pfeifen ( Dellen, Stimmvorrichtungen, Deckeldichtungen)
– Einbau aller Pfeifen und ggf auf guten Sitz anpassen
– Ausgleichen der Intonation
– Stimmung der Orgel

Da jede Orgel ein Unikat ist, gibt es kein richtiges Grundrezept. Bei jedem Projekt sind verschiedene Dinge zu berücksichtigen, zu verändern oder zu erneuern. Um ein Angebot für die notwendigen Arbeiten zu erstellen ist ein Besichtigung des Instruments obligatorisch.

Orgelbau - Ausreinigung
Menü